Schlosskonzert der Musikschule

Bis auf den letzten Platz besetzt waren der Audienzsaal und die angrenzende Galerie beim diesjährigen Schlosskonzert der Musikschule Friesland-Wittmund.

Angehörige, aber auch zahlreiche „Nur-Musikliebhaber“ hatten sich eingefunden, um ein fast zweistündiges, abwechslungsreiches und hochkarätiges Konzert zu genießen.

Die musikalische Vielfalt war in diesem Jahr besonders groß. So waren zum einen 10 verschiedene Instrumente vertreten: von Klavier, Geige, Violoncello und Gitarre hin zu Querflöte, Blockflöte, Klarinette und Trompete, und sogar Gesangsdarbietungen und ein Marimbaphonbeitrag konnten bestaunt werden.

Musikalische Grenzen gab es dabei nicht: barocke Komponisten wie Bach, Händel und Quantz waren ebenso vertreten wie solche aus der Romantik (Chopin, Dvorak), und Melodien aus dem Bereich Pop, Jazz und Musical sorgten für Abwechslung.

Die insgesamt 21 jungen Musikerinnen und Musiker machten ihre Sache großartig. Ganz egal, ob sie in den vergangenen Jahren bereits Erfahrungen im Schloss sammeln durften oder ob es der erste große Auftritt für sie war: alle meisterten ihre Stücke mit viel Geschick und freuten sich anschließend über langanhaltenden und wohlverdienten Applaus.

Zurück