• Musikschule Friesland-Wittmund
    Musikalische Bildung für alle
    Die Musikschule Friesland-Wittmund bietet in der Region ein vielfältiges Kurs- und Unterrichtsangebot in allen Bereichen der musikalischen Bildung. Dazu kommen Ensembles und kleine Orchester bis hin zur Jazzband, die sich schon auf Ihre Teilnahme freuen.

Über uns

Der Fachbereich Musikalische Bildung bietet in den Regionen Friesland und Wittmund ein vielfältiges Kurs- und Unterrichtsangebot in allen Bereichen der musikalischen Bildung. Dazu kommen Ensembles und kleine Orchester bis hin zur Jazzband und Bigband, die sich schon auf Ihre Teilnahme freuen.

Es beginnt mit den Frühförderkursen für die Kleinsten ab ca. 2 Jahren in Begleitung ihrer Eltern, die sich im Musikgarten treffen und führt bis zu den Orchestern, Gitarren-Ensembles, Blechblas- und Streichorchestern und der Jazzband – es gibt für jedes Alter und für jeden Geschmack ein breites Angebot, das von ca. 1.700 Schülerinnen und Schülern jeden Alters genutzt wird.

Als erwachsener Wiedereinsteiger oder Anfänger sind Sie natürlich auch herzlich willkommen: Unterricht speziell für Erwachsene sind im Angebot und viele Ensembles sind für Erwachsene offen.

Wenn Sie oder Ihre Kinder Interesse am Erlernen eines Instrumentes, der Ausbildung Ihrer Singstimme oder an einem Ensemble haben, dann beraten wir Sie gerne: In Wittmund unter 04462 - 86 33 31 und in Schortens unter 04461 - 98 79 13. Buchen Sie einfach einen Schnuppertermin, der entsprechende Fachlehrer wird Sie gerne beraten und in aller Regel können Sie unverbindlich eine Unterrichtsstunde besuchen, um sich einen Eindruck zu verschaffen, ob das gewählte Fach oder Instrument auch Ihre Interessen trifft.

Anmeldungen werden jederzeit entgegengenommen, der Unterrichtsbeginn richtet sich nach den Kapazitäten freier Unterrichtsplätze.

 

 

Die aktuelle Entgeltordnung Fachbereich Musikalische Bildung finden Sie hier:

Aktuelles aus der Musikschule

Es ist soweit!

Wir dürfen ab Donnerstag, dem 22.04. den Präsenzunterricht wieder starten, jedoch nur in Form des Einzelunterrichtes.
In Absprache mit den jeweiligen Lehrkräften ist aber auch weiterhin der Online-Unterricht möglich.

Lotta und Luis mit zweitem Preis bei "Jugend musiziert"

Gleich zwei Musikschulen waren beteiligt bei einem musikalischen Projekt, das am vergangenen Wochenende beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ seinen erfreulichen Abschluss fand.

Der 13-jährige Luis Keemann aus Schortens hat Geigenunterricht bei Katharina Sapozhnikov an der Musikschule Wilhelmshaven, die gleichaltrige Lotta Krüger aus Cäciliengroden nimmt Klavierunterricht an der Musikschule Friesland-Wittmund bei Artem Kanke.

Beide Musikpädagogen führten die begabten Jugendlichen zu einem Duo zusammen. Zunächst studierten die Lehrkräfte mit ihren Schülern die Wettbewerbsstücke im Einzelunterricht ein, ab Herbst des vergangenen Jahres dann wurde intensiv und regelmäßig miteinander geprobt. Als dies durch die Coronabeschränkungen behindert wurde, mussten die beiden motivierten jungen Musiker auch ohne Anwesenheit ihrer Pädagogen weiterüben. Schließlich konnte das Video mit dem kompletten Wettbewerbsprogramm erstellt und zum Landeswettbewerb geschickt werden. Die Belohnung für all diese Mühen besteht in einem erfreulichen zweiten Preis.

Die beiden beteiligten Musikschulen freuen sich sehr über diese gute Zusammenarbeit, vor allem aber über das tolle Ergebnis und gratulieren Lotta und Luis ganz herzlich zu ihrem Erfolg. Musik verbindet!

Junge Talente der Musikschule Friesland-Wittmund erfolgreich bei“ Jugend musiziert“

Über einen großen Erfolg freuen kann sich ein musikalisches Team der Musikschule Friesland-Wittmund:

Die 13jährige Querflötistin Marie Struß aus Varel und der 16-jährige Pianist Philipp Ehmann aus Sillenstede waren als Duo beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ angetreten. Mit ihrem Programm mit Werken aus Barock, Romantik und Moderne konnten sie die Fachjury überzeugen und erhielten für ihre Leistungen einen ersten Preis.

Marie und Philipp nehmen seit mehreren Jahren Instrumentalunterricht an der Musikschule Friesland-Wittmund. Über ein halbes Jahr haben sie sich dort intensiv gemeinsam auf die Wettbewerbsteilnahme vorbereitet, unterstützt durch ihre Lehrkräfte und nur gelegentlich ausgebremst durch die Coronabeschränkungen.

Pandemiebedingt fand der Wettbewerb diesmal in einer digitalen Version statt: anstatt sich mit anderen musikalischen Jugendlichen aus ganz Niedersachsen in Hannover zu treffen, wurde der Wettbewerbsbeitrag vor der Kamera eingespielt.